Super oder E 1O

  • Was soll man tanken ?

    5,9 Kwh Heizwert pro Liter hat Alkohol und 8,5 Kwh Heizwert pro Liter hat Benzin.

    Das ist ein Unterschied von 2,6 Kwh pro Liter. In Prozent ausgedrückt, Alkohol hat nur 70 % des Heizwertes von Benzin.

    Wer also E 10 tankt verliert etwa 7% Heizwert gegenüber Normalbenzin. (weil ja nur 1/10 als Alkohol zugesetzt ist)

    Das ist jetzt eine vereinfachte ungenaue Rechnung zum Verständnis. Bei einem Literpreis von 2 € darf also Super bis 14 Cent teurer sein.

    Ist das richtig ?

    CLX Edition EZ 2018, 1.2 Benziner 110PS, E10, AT, Lavarot, Dach Schwarz, AWR Klebér Quadraxer 2, 195/60 R 16, IntlelliLink 4, Sitzheizung, beheizte Sitze, Frontscheibenheizung , Rückfahrkamera, Wohlfühlatmosphäre

  • Zitat

    Was soll man tanken ?


    Alle Peugeotbenziner sind seit Ende der 90er tatsächlich auf SuperPlus 98 mit ausgerichtet.


    Damit hat der Puretech 1.2 seine beste Leistungsentfaltung.


    Die die Preise sowieso fast nur aus Steuern bestehen, ist das "teure" im Verhältnis ja so billig wie nie.


    Zitat

    Bei einem Literpreis von 2 € darf also Super bis 14 Cent teurer sein.


    Als Faustregel, damit man bei E10 zumindest nicht "draufzahlt" sind es ca 4-5%.


    Beispiel mit aktuellen Preisen aus Mitteldeutschland.


    E10 1,75

    E5 1,81

    Super 98 1,89


    ROZ 85 E10 6,7l = 11,72ct auf 100km

    Super 95 E5 6,47l = 11,72ct auf 100km


    Super 98 6,27l = 11,85€ und Leistungssteigerung zu E5/E10.



    Die Sache mit dem Mehrverbrauch E10, E5 ist kompliziert für Leute die keine wissenschaftlichen Abhandlungen lesen wollen und keinen Taschenrechner bedienen.

    Es kommt auf Fahrprofil, Lamdaregelung usw. an, die Peugeotmotoren vertragen E10


    Wegen dem geringeren Energiegehalt hat man aber immer 5% Mehrverbrauch ist nicht spürbar, wer nur Stadt und Kurzstrecken fährt der kann auch ruhig E10 reinschütten, lieber Öl und Kerzen häufiger machen.


    Wenn man aber Gas gibt und viel unter Last fährt, dann hast du hier eine Mehreinspritzung E10 zu E5 (und super 98), dieser Mehrverbrauch addiert sich zu den 5% dazu, weswegen man in der Praxis von 10% - manchmal mehr ausgehen muss.


    Alkohol verbrennt zwar sauberer Benzin, das bedeutet aber nicht dass E10 sauberer als Super95 oder 98 verbrennen würde... eher im Gegenteil. 10% Mehrverbrauch, da wo die AGR usw. arbeitet bedeutet auch 10% mehr Dreck und das landet dann im Motor an Einlassventilen usw. das will man nicht.


    Wer beste Leistung und geringstmöglichen Verbrauch will, Super98. Mit Turbo, Direkteinspritzung, den kränkeleien bei der Zündung usw. ist das technisch auch die beste Wahl.


    Ansonsten ist Super95 der meistgewählte Kompromiss, wenn das 98er 30ct mehr als 95er kosten soll ist das nämlich auch nicht interessant.

  • Diesellotte

    absolute Zustimmung. ergänzend dazu, Bei Rennbooten mischt man dem Treibstoff Wasser bei, damit der Motor nicht überhitzt.

    Wer AUF LANGE LEBENSDAUER seines Motors achtet, der sollte E 10 fahren, der Motor wird thermisch nicht so hoch belastet.

    Mein verdict daraus, im Winter fahre ich Super 95 und im Sommer fahre ich E 10. Der Mehrverbrauch bei E 10 ist merkbar.

    CLX Edition EZ 2018, 1.2 Benziner 110PS, E10, AT, Lavarot, Dach Schwarz, AWR Klebér Quadraxer 2, 195/60 R 16, IntlelliLink 4, Sitzheizung, beheizte Sitze, Frontscheibenheizung , Rückfahrkamera, Wohlfühlatmosphäre

  • citycrosser

    Nach dieser Prämisse müsstest du ja Wasser zutanken.

    Bei modernen Motoren willst du aber kein Wasser im Benzin und erst nicht nach dem Filter in den Injektoren usw.


    Heutige Motoren grade der 1.2 hangeln von der Motorsteuerung an der Klopfgrenze, und das bedeutet natürlich heißere Verbrennung, die Sensoren müssen das dann irgendwo runterregeln klappt meistens nicht immer.

    Und wenn man eh schon Anfälligkeit für das LSPI hat...

    Wenn, dann sind thermische Belastung und das Risiko von den Totalausfällen von wegen Ablagerungen etc. welche Gift für die Schwachstellen bei dem Motor sind, mit E10 höher.


    Probiers einfach mal mit Super 98, nach halben Tank hat sich der Motor drauf eingestellt, und einfach mal aufschreiben was sich an deinem Verbrauch tut.


    Der Motor hat ne theoretische Lebenserwartung von 350.000km, um diese aber überhaupt zu erreichen muss man dafür sorgen dass er dauerhaft normal funktioniert.

    Also möglichst saubere Verbrennung, damit Einlassventile, Kerzen, Öl usw. ihren Job machen können.

    Der Tod ist zurückgeblasener Dreck in den Motor der bei der normalen Wartung nicht entfernt wird.

    Erst verkokte Einlassventile, dann verkokte Kolbenringe, dann Ölverbrauch, davon noch mehr Dreck zurückgeblasen, zugesiffte Zündkerzen, verbrannt/verschweißte Ventile usw.


    Deswegen ist es wichtig das alles so zu managen damit möglichst wenig Dreck in den Motor reingeblasen wird (Bestmögliche Kraftstoffqualität gehört dazu), und das was sowieso immer reinkommt mittels Ölwechseln, Reinigungen etc. zu entfernen bevor es ein Problem werden kann.

  • Diesellotte

    Ich werde es austesten. Ob ich mit Super 98 weniger brauche als mit Super 95.

    Meine Vermutung,, da ich selten ans Limit gehe, auf der Autobahn fahre ich nicht schneller als 100 km/h und auch sonst eher untertourig, wird der Minderverbrauch den Preisunterschied nicht wettmachen. (Ich hab nur den 110 PS Motor)

    Aber ich lasse mit überraschen.

    Nachtrag: Der 105 PS Motor des Meriva hat bis zu 1 l Benzin mehrgebraucht als jetzt der Crossland. Im Jahresschnitt, viel Stadtverkehr, brauchte der 8,5l. bei Automatik.

    CLX Edition EZ 2018, 1.2 Benziner 110PS, E10, AT, Lavarot, Dach Schwarz, AWR Klebér Quadraxer 2, 195/60 R 16, IntlelliLink 4, Sitzheizung, beheizte Sitze, Frontscheibenheizung , Rückfahrkamera, Wohlfühlatmosphäre

    Einmal editiert, zuletzt von citycrosser () aus folgendem Grund: falsche Angabe Super 95 durch E 5 ersetzen

  • Über das Thema Sprit wurde ja schon in unzähligen Threads drüber diskutiert.


    Ich persönlich halte das Aral Ultimate 102 für den "besten" Sprit für die Puretech Motoren. Die Unterschiede im Vergleich zu E5 sind schon merklich. Über "saubere" Endrohre bis hin zu einem einwandfreien Verhalten unter Last (hier machen die Motoren ja oft Probleme, Stichwort Zündkerzen, LSPI, etc.)

    Da ich mein Fahrzeug noch sehr lange fahren will, es bekannt ist, wie stark diese Downsizingmotoren belastet und "auf Kante" konstruiert sind, ist es mir dieser Aufpreis auf längere Sicht gesehen wert.


    Dieser Motor ist halt ne kleine Diva und braucht etwas "intensivere" Wartung.

    Aktuelle Fahrzeuge:


    Peugeot 208 1.2 Puretech 110 PS

    Peugeot 307SW 1.6 109 PS

    Citroën C4 1.2 Puretech 130 PS

    Citroën C3 1.2 Puretech 110 PS

    VW Golf 4 Variant 1.6 101PS

    Alfa Romeo 147 1.6 105PS

  • MABDUS

    Danke für den Tipp. Bei uns ist in näherer Umgebung keine Aral Tankstelle. Und die an der Haupteinfallstrße nach Stuttgart, die hat Überpreise. Vor 45 Jahren wollte ich die mal pachten. Da hat jemand mehr geboten.

    CLX Edition EZ 2018, 1.2 Benziner 110PS, E10, AT, Lavarot, Dach Schwarz, AWR Klebér Quadraxer 2, 195/60 R 16, IntlelliLink 4, Sitzheizung, beheizte Sitze, Frontscheibenheizung , Rückfahrkamera, Wohlfühlatmosphäre

  • Um es mal wissenschaftlich genauer zu betrachten, gibt es eine sehr gute Abhandlung vom WDR, Quarks, die ich hier verlinke.
    Der Mehrverbrauch von E10 liegt unterhalb der Toleranzgrenze zwischen 1 und 1,5 %, ist also unbeachtlich. Ein Hundertstel ist beim Verbrauch nicht merkbar.
    Ebenso werden hier viele Fragen des Verbrennungsverhaltens dargestellt.
    Kurz zusammengefasst, es besteht kein Unterschied zwischen E5 und E10, allein die Zusammensetzung ist eine andere.
    Sogenannte Premiumkraftstoffen bringen keinen Vorteil.
    Der ADAC hat Ähnliches hierzu angemerkt.
    Was ist E10 und sollte ich das tanken? - quarks.de

    E10: Das müssen Sie über den Biokraftstoff wissen | ADAC

    Gruß Lutz


    Crosland X, Innovation, 81 KW Turbo, Automatik, LED, Frontscheibenheizung, schneeweiß, 16 Zoll-Reifen Intellilink 5.0

  • Ich meine (Achtung Meinung) das E10 unter einem schlechten Image leidet weil es am anfang sehr aufgebauscht wurde das einige Autos "namenhafter" Hersteller (bei den weniger "namenhaften" war das witzigerweise seltner) ein Problem damit hatten das sich Dichtungen und schläuche von dem AGRESSIVEN alcohol zersetzten könnten und zu Kapitalen Motorschäden (Quasi dem erlöschen der eigenen identität) führen könnten. Das viele dann trodem problemlos ihre älteren Mercedes und VW getankt haben (OMG! OHNE FREIGABE!!!! WELTUNTERGANG!!!!) wurde nur noch sehr leise erwähnt.

    Schlechte, oder vermeintlich schlechte Nachrichten bleiben halt eher hängen... leider.


    Zum anderen hat die Vollgasfraktion scheinbar Futterneid :P . Nicht das am Scheunenfest der Alkohol ausgeht (oder gar teurer wird) weil das Auto den jetzt verbrennt. 8|

    • CLX Innovation 1,2 E-5 81Kw/ Argonsilber-Onyxschwarz/ Atm6/ BJ10/18/ MJ19/ H7 Doppelscheinwerfer/ LED Rückleuchten/ Navi R5 - Map 23.0/ FW 21.08.87.32/ OnStar / Funktions-Ausstattung/ Sicht-Ausstattung/ Park & Go Premium/ Sitzheizung/ Ambiente Beleuchtung/ Handschuhfach Klimatisiert/ Ganzjahresreifen Uniroyal Allseasonexpert2 195/60 16'' Opel Alus Silber/ Wärmeschutzverglasung im Fond/ Notrad/ Dachträger ohne Reling/ OPC Pedale/ Opel Trittbretter
  • Lutz

    Wdr-Quark hat mit "Wissenschaft" leider gar nichts zu tun, ist beides nur Presse, und beim ADAC hat das ganze der Bioethanolverband bezahlt.


    Natürlich hat man Interesse daran das der Durchschnittsverbraucher den politisch gewünschten Sprit tankt, und das ist halt E10.

    Das technisch bestmögliche und wirtschaftlich günstigste ist er zweifellos nicht. Besonders nicht im Crossland.


    https://www.researchgate.net/publication/268800127_Fuel_Effects_on_Knock_in_a_Highly_Boosted_Direct_Injection_Spark_Ignition_Engine

    SAE MOBILUS

    Ethanol
    Ethanol is a renewable, domestically produced alcohol fuel that can help reduce oil dependence and greenhouse gas emissions.
    www.fueleconomy.gov

    The Effect of Using Ethanol-Gasoline Blends on the Mechanical, Energy and Environmental Performance of In-Use Vehicles
    The use of ethanol in gasoline has become a worldwide tendency as an alternative to reduce net CO2 emissions to the atmosphere, increasing gasoline octane…
    www.mdpi.com

    Fuel consumption and CO2 emissions from passenger cars in Europe – Laboratory versus real-world emissions
    Official laboratory-measured monitoring data indicate a progressive decline in the average fuel consumption and CO2 emissions of the European passenge…
    www.sciencedirect.com


    "Glaubensfragen" muss man aus sowas nur machen wenn man nichts wissen will.

  • Da der "Tankrabatt" weg ist, auch nochmal mit aktuellen Mond-Preisen. Ich such extra mal ne teure Tanke.


    Total, "BMW Haustankstelle" München Nord.


    E10 2,13

    E5 2,19

    Super 98 "Excellium" 2,36


    ROZ 85 E10 6,7l = 14,27€ auf 100km

    Super 95 E5 6,47l = 14,16€ auf 100km

    Super 98 6,27l = 14,79€ und Leistungssteigerung zu E5/E10

    -


    Nehmen wir noch ne Aral aus Kleve am Niederrhein.


    E10 2,05

    E5 2,11

    Aral SuperPlus 98 2,20


    ROZ 85 E10 6,7l = 13,74€ auf 100km

    Super 95 E5 6,47l = 13,65€ auf 100km

    Super 98 6,27l = 13,79€ und Leistungssteigerung zu E5/E10.


    Interessant, mit Super 98 in der Provinz nur 5ct teurer als mit E10. In beiden Fällen wäre Super 95 der wirtschaftlichste Sprit.


    Die Verbrauchunterschiede zwischen den Kraftstoffen sind allgemein realistisch nach meinen Erfahrungen, manche sagen dass sie mit Super98 bis einen Liter weniger brauchen aber das ist wohl etwas zu optimistisch bis zu 0,8 sind beim Crossland aber realistisch unter passenden Fahrbedingungen. - Wer mit 98 nur 6,0 gegenüber 6,7 E10 braucht, wäre auch bei der teuren Tankstelle in München gleich günstig wie mit 6,47 E5 unterwegs.

  • Nehmen wir noch ne Aral aus Kleve am Niederrhein.

    Interessant, mit Super 98 in der Provinz nur 5ct teurer als mit E10. In beiden Fällen wäre Super 95 der wirtschaftlichste Sprit.

    Provinz? Das habe ich jetzt nicht gelesen. :w0013:

    Kann hier allerdings in der Nachbarstadt schon wieder ganz anders aussehen.

    Gestern war ich in Holland. Direkt hinter der Grenze lag Super E5 bei 2,01€.

    Lieben Gruß, Dani-Ela :m0028:


    CLX, 120 Jahre, 110 PS, AT, EZ 11/2019, Argon Silber, Dach schwarz, LED,

    Panoramadach, Allwetterreifen, Therma-Tec, 17 Zoll, Design-Paket,

    Innovations-Paket, Park&Go Premium, Navi 5.0,

    Karten-Version: 23.0.0, Software: 21.08.87.32

  • Was man noch bedenken sollte,


    Zitat

    Laborpraxis.Vogel.de

    Das führt zu der Frage, welche Auswirkungen Ethanol hat, wenn es einmal im Motoröl angekommen ist. [....]. Ethanol besitzt ein ätzendes, sprich saures Potenzial, da es durch Oxidation von Verbrennungsprodukten im Motorraum zu Essigsäure reagieren kann. Die basischen Additive im Motorenöl, die bislang Säuren und nitrose Gase neutralisieren, werden durch den Einsatz von Ethanol und der dadurch gebildeten Essigsäure noch stärker gefordert.


    Schlecht für den Zahnriemen im Ölbad.

  • Hallo zusammen,

    Ich habe meinen Crossland seit dem ersten Tag und habe immer E5 getankt. Aber seit der 4. Inspektion letzten Dezember 21 wollte ich mal eine Test mit E10 machen. Der Verbrauch ist aber nicht merklich gestiegen. Kann jeder bei Spritmonitor anschauen.

    Aber im Sommer ist auf einmal die Meldung "Ölstand kontrollieren" gekommen. Jedes Mal wenn man das Auto aufsperrt, blinkt schon die rote Ölanzeige. Einmal Zündung an und aus und die Meldung ist weg. Der Ölstand war ungefähr Mitte. Ich bin von einem Sensor Fehler ausgegangen, weil ja der Ölstand i.O. war.

    Nach einer Weile habe ich mal wieder geschaut, da hat dann doch mehr Öl gefehlt. Es war dann etwas über minimal. Die Werkstatt hat 0,8 Liter nachgefüllt und die Meldung kam nicht mehr, doch kein Sensor Fehlermeldung.

    Nach ewigen Suchen im Internet stößt man immer wieder auf Meldungen, das man durch E10 auch einen höheren Ölverbrauch haben kann. Jetzt tanke ich nur noch E5 und hoffe, das es stimmt. Zusätzlich habe ich noch den Reiniger dazu gemacht und mit Aral Premium eine längere Tour gemacht.

    Aber nach 3500km kam wieder die Meldung Ölstand 😪. 250ml Öl wieder nachgefüllt, mal schauen wenn es wieder kommt.

    Innovation, 1.2, 130 PS, weiß mit Dach in Onyx schwarz, LED, Komfortpaket 5, Navi 5.0, abnehmbare Anhängerkupplung

  • Ein merklicher Ölverbrauch hat seine maßgebliche Ursache eigentlich nicht im verwendeten Sprit, sondern vom übermäßig fortschreitenden Verschleiß innerhalb des Motors. Die Problemzonen der Motorenreihe sind ja bekannt.


    Nächstes Mal beim Auffüllen auf Max den Tageskilometerzähler nullen, 1000km fahren und dann nochmals messen. Nur so lässt sich bestimmen, wie hoch der Ölverbrauch wirklich ist. Aber generell sind 250ml auf 3.500km kein Grund sich sehr große Sorgen zu machen.

    Aktuelle Fahrzeuge:


    Peugeot 208 1.2 Puretech 110 PS

    Peugeot 307SW 1.6 109 PS

    Citroën C4 1.2 Puretech 130 PS

    Citroën C3 1.2 Puretech 110 PS

    VW Golf 4 Variant 1.6 101PS

    Alfa Romeo 147 1.6 105PS